chat social music video phone_yellow lte_yellow upgrade_yellow phone_red lte_red upgrade_red phone_gradient lte_gradient upgrade_gradient RG RG GU RG RG ST EWE Logo EWE Logo EWE Logo - mobile active Input Search Icon Input Phone header-burger header-burger-white header-close header-close header-close--black mobile-menu-logout mobile-menu-logout icon-info-circle Input Search Icon Mobile Input Search White Mein EWE Mein EWE white Mein EWE Mobile Webmail Webmail white Icon Service Icon Menu Service Icon Menu Service Icon Arrow Right Icon Check Icon Check White Icon Facebook Icon Twitter Icon Instagram Icon Youtube Icon Play Store Icon Logo Apple Icon Strom Icon Erdgas Icon DSL Icon Mobil Icon User Icon Offers Close Icon Download Cat Icon Download Icon Safety Icon FAQ Mail Icon FAQ Cloud Icon Arrow Down Icon Arrow Up Icon Answer Calc with Handy Calc with Handy Breadcrumb home Icon boxes check Icon boxes group Icon boxes phone Icon boxes question Icon boxes 1 Icon boxes 2 Icon boxes 3 Icon disturber credit Icon disturber piggy Icon disturber screen icon-rate-calc-person icon-rate-calc-person--active icon-rate-calc-couple transform="translate(.667)"> icon-rate-calc-couple--active icon-rate-calc-small-family icon-rate-calc-small-family--active icon-rate-calc-big-family icon-rate-calc-big-family--active icon-rate-calc-house icon-rate-calc-house--active icon-check-blue icon-specs-device icon-specs-display icon-specs-cam icon-specs-storage icon-plandetails-internet icon-plandetails-device icon-plandetails-phone icon-plandetails-vodafone icon-plandetails-sms icon-plandetails-plus css-login-energie css-login-tele css-login-mail ctabox-check css-contracts-overview css-change-password css-change-userdata css-change-payment css-meterreading-add css-payment-calc css-payment-edit css-strom css-gas css-wasser css-abwasser css-waermeplus css-trio css-contract-check css-contract-warning css-plus-circle css-plus-close icon-filter icon-file-new icon-file-lock icon-file-warning icon-downloadspeed icon-uploadspeed icon-phonelines icon-pagination-left icon-pagination-right icon-service-strom icon-service-erdgas icon-service-dsl icon-service-locate icon-service-route icon-service-events icon-service-servicepoint icon-service-hotspot icon-service-retailer icon-service-install icon-service-etank icon-business strom-icon pen mobilfunk lock home group erdgas-icon email dsl dots down lupe check-copy user-cricle-tke arrow_down_grey arrow_down_grey bank attention arrow-up-dark arrow-right-dark icon-home-tke phone
Fragen aufgetaucht? – Hier gibt's die Antworten.
Service Zuhause Energieausweis 480x255

Was ist ein Energieausweis?

Wenn Sie Immobilienbesitzer sind und mit dem Gedanken spielen, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verkaufen oder zu vermieten, schreibt die Energiesparverordnung (EnEV) seit 2008 einen Energieausweis für Gebäude vor. Dieses Dokument kann auf den ersten Blick verwirrend sein, zumal es zwei Varianten gibt. Hinzu kommen mehrere Neuerungen der letzten Jahre, wobei die alten Versionen ihre Gültigkeit für 10 Jahre beibehalten. Eigentlich sind die Ausweise jedoch recht einfach zu lesen, wenn man den grundsätzlichen Aufbau verstanden hat.

Was für Energieausweise gibt es?

Es gibt zwei Arten des Energieausweises für Gebäude. Die eine Version orientiert sich am Energieverbrauch eines Gebäudes, die andere am Energiebedarf. Welchen Energieausweis Sie benötigen, hängt von der Anzahl der Wohneinheiten und dem Baujahr ab. Besitzt Ihre Immobilie mehr als vier Wohneinheiten, können Sie als Hausbesitzer zwischen beiden Varianten frei wählen. Bei weniger als vier Wohneinheiten ist das Baujahr maßgeblich für die Art des Energieausweises. Bei Gebäuden, die nach der ersten Wärmeschutzverordnung aus dem Jahre 1977 gebaut oder nach dieser saniert wurden, können Sie zwischen dem Verbrauchs- und dem Bedarfsorientierten Energieausweis frei wählen. Für Gebäude, die davor errichtet wurden und nicht saniert sind, muss verpflichtend der Energiebedarfsausweis erstellt werden.


Was sind die Unterschiede?

Der Energiebedarfsausweis ist qualitativ höherwertig, aussagekräftiger und mit teureren Messungen und Berechnungen verbunden als der Energieverbrauchsausweis. Der Energiebedarfsausweis gibt die errechneten Endenergie- und Primärenergiebedarfswerte des Gebäudes an. Die Ermittlung erfolgt durch Experten, die hierfür Kenndaten der Gebäudeisolierung, der Heiz-und Warmwasseranlage, Lüftung und Kühlung und Bauteilqualität heranziehen. Wenn Sie diese bereits vorliegen haben, können Sie den Energieausweis auch direkt online erstellen. Beim Energieverbrauchsausweis werden Daten zum Energieverbrauch aus der Vergangenheit herangezogen, um die Energieverbrauchswerte pro Quadratmeter anzugeben. Da diese Daten stark vom Nutzerverhalten der Bewohner abhängig sind, ist der Energieverbrauchsausweis nur bedingt aussagekräftig.
Service Zuhause Energieeffizienzklassen Energieausweis 480x320

Wie ist der Energieausweis aufgebaut?

Egal ob Verbrauchs- oder Bedarfsausweis, es handelt sich jeweils um dasselbe Dokument. Auf Seite eins wird angekreuzt, welche Variante ausgestellt wurde. Hier stehen auch Angaben zu Adresse, der Wohnfläche, dem Baujahr und, als freiwillige Angabe, ein Foto. Bei der Bedarfsvariante finden sich die Daten auf Seite zwei, bei der Verbrauchsvariante auf Seite drei. Allgemeine Hinweise sind auf der vierten Seite des Energieausweises verzeichnet.

Wie liest man einen Energieausweis?

Auf dem Energieausweis finden Sie das charakteristische Tachoband, das von Grün nach Rot zeigt. Mit der Novellierung der EnEV 2014 wird das Tachoband durch eine Skala mit den von Haushaltsgeräten bekannten Energieklassen A+ bis H ersetzt. Ein Haus, das in der Klasse A+ eingestuft wird, entspricht einem Passivhaus, während ein Gebäude der Klasse H auf einen unsanierten Altbau hinweist. Ältere Energieausweise, die vor dem 1. Mai 2014 ausgestellt wurden, haben eine andere Einstufung der Klassen von A bis J. Beim Energieverbrauchsausweis wird ein Verbrauchswert angegeben. Diesen Wert multipliziert man mit der 1,2-fachen Wohnfläche der Immobilie und erhält so den durchschnittlichen Jahresverbrauch an Energie in Kilowattstunden. Der Multiplikator 1,2 ist vom Gesetzgeber vorgegeben und soll zusätzliche Verkehrsflächen wie Kellerräume und Hausflure miteinbeziehen. Wird im Energieausweis beispielsweise ein Verbrauchswert von 100 angeben und ist die Wohnung 80 qm² groß, rechnet man also wie folgt:

80 x 1,2=96, 96 x 100 = 9.600 KWh

Kennt man zusätzlich die Technik der Heizanlage (Öl, Gas, Strom), kann man die Energiekosten des Gebäudes recht gut abschätzen. Bei der bedarfsorientierten Variante ist für diese Berechnung der zu erwartenden Heizkosten der Wert für den Endenergiebedarf heranzuziehen.

Gesetzliche Regelungen zum Energieausweis für Gebäude

Seit 2013 gilt beim Verkauf oder der Vermietung von Immobilien die Vorzeigepflicht des Energieausweises. Am 1. Mai 2014 ist die neue Energieeinsparverordnung für Gebäude in Kraft getreten. Mit ihr sind Immobilieneigentümer schon in der Anzeige zur Vermietung oder zum Verkauf der Immobilien verpflichtet, die wichtigsten Energiewerte des Gebäudes zu nennen. Nach Vertragsabschluss muss dem Käufer oder Mieter eine Kopie des Energieausweises übergeben werden. Zur Übersichtsseite "Energieeffizienzklassen" Detailinfos zur Energieeffizienzklasse F Detailinfos zur Energieeffizienzklasse G