EWE Trinkwasser – alle Informationen zur Übergabe der Trinkwasserversorgung von EWE VERTRIEB an EWE NETZ

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu Trinkwasser und Antworten auf Ihre Fragen zum Wechsel


Trinkwasserversorgung ist hoheitliche Aufgabe der Kommune

Die öffentliche Wasserversorgung gehört zur langfristigen Daseinsvorsorge und ist eine wichtige Aufgabe der Kommune. Die Kommune kann die Wasserversorgung über langfristige Konzessionsverträge an Unternehmen vergeben. In Cuxhaven und Bremervörde hat EWE seit vielen Jahren die Wasserkonzessionen, betreibt dort die Wassernetze und verkauft das Trinkwasser an die Kunden.

EWE VERTRIEB übergibt die Trinkwasserversorgung in Bremervörde und Cuxhaven an EWE NETZ

Trinkwasser unterliegt, anders als Strom und Gas, nicht dem regulierten Markt und somit anderen gesetzlichen Grundlagen. Der Markt für Energie ist ständig in Bewegung und erfordert kurze Reaktionszeiten. Um besser auf die Marktentwicklungen reagieren zu können, fokussieren wir uns auf alles rund um Energiethemen. Aus diesem Grund übergibt EWE VERTRIEB die Trinkwasserversorgung an EWE NETZ.

EWE NETZ kennt seit Jahren das Trinkwassergeschäft

Bereits seit vielen Jahres ist EWE NETZ auch für den technischen Betrieb der Wasserleitungen bis ins Haus zuständig. Wasserzähler werden aktuell von EWE NETZ auch in Bremervörde und Cuxhaven gebaut, getauscht und verwaltet. Zukünftig wird EWE NETZ die Wasserbelieferung und die Abrechnung der Wasserzähler übernehmen.

So läuft der Wechsel für Sie ab

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet der Wechsel für mich?

Trotz des Wechsels: Ihre Trinkwasserversorgung ist weiterhin gesichert – auch im Übergangszeitraum. Zu Jahresbeginn wechselt mit der Übergabe der Vertragspartner von EWE VERTRIEB GmbH auf EWE NETZ GmbH.

Zunächst erhalten Sie im September 2022 eine Kündigung von EWE VERTRIEB GmbH zum 31.12.2022. Zu Jahresbeginn folgt die Schlussabrechnung von der EWE VERTRIEB und ein neuer Vertrag von EWE NETZ mit den wichtigen Details.

Warum erhalte ich eine Kündigung?
In Cuxhaven und Bremervörde wechselt mit der Umstellung zum 01.01.2023 der Vertragspartner von EWE VERTRIEB GmbH auf EWE NETZ GmbH – das bringt rechtlich eine Kündigung mit sich. Keine Sorge, trotz Kündigung ist Ihre Trinkwasserversorgung sichergestellt.
Muss ich meine Zählerstände zum 31.12.2022 mitteilen?

Selbstverständlich können Sie uns Ihren Zählerstand bis zum 8. Januar 2023 mitteilen. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Möglichkeiten:

Liegt Ihr Zählerstand bis zum 8. Januar 2023 nicht vor, wird EWE diesen anhand Ihrer vorangegangenen Jahresverbräuchen berechnen.

Was passiert mit meinen bereits eingezahlten Abschlägen?
Ihre bereits eingezahlten Abschläge werden mit der Schlussabrechnung zum 31.12.2022 verrechnet. Es erfolgt keine Übertragung der Abschläge auf EWE NETZ. Wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie im Januar noch einmal eine Abbuchung von EWE VERTRIEB auf Ihrem Kontoauszug sehen. Dies ist Ihr letzter Abschlag an uns für den Monat Dezember 2022.
Was passiert, wenn ich meinen Überweisungsauftrag nicht rechtzeitig anpasse?

Auf der Überweisung wird als Verwendungszweck das Vertragskonto angegeben. Sollten noch Überweisungen auf „alte“ Vertragskonto erfolgen, welche zum 31.12.2022 abgerechnet werden, werden die zu viel eingezahlten Beträge nach dem 01.01.2023 zurück überwiesen.

Das heißt für Sie: Der Verwendungszweck und das Bankkonto sind von Ihnen mit Erhalt der neuen Vertragsdaten im Januar auf der Überweisung oder auf dem Dauerauftrag anzupassen. Die neue Vertragsdaten sind dem Schreiben der EWE NETZ zu entnehmen, welches Ihnen zu Beginn 2023 zugesendet wird.

Wird mein SEPA-Mandat trotz des Wechsels zu EWE NETZ übernommen?
Nein. Das bestehende SEPA-Mandat für Trinkwasser endet bei EWE VERTRIEB mit der Verrechnung der Schlussabrechnung im Januar. Andere Verbrauchsarten wie z. B. Strom und Gas sind davon nicht betroffen. Sie möchten weiterhin per Lastschrift zahlen? Kein Problem, mehr Infos bekommen Sie hierzu von der EWE NETZ im Januar.
Wer ist zukünftig mein Ansprechpartner für Trinkwasser?

In Bremervörde und Cuxhaven ist ab 1.1.2023 EWE NETZ komplett für Trinkwasser zuständig.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Haben Sie Fragen zur Abrechnung bis zum 31.12.2022, wenden Sie sich bitte an die bekannten Kontaktkanäle bei EWE VERTRIEB.

Kann ich Trinkwasser weiterhin über das Kundenportal der EWE abwickeln?
Nein, bei EWE VERTRIEB endet die Nutzung des Kundenportals mit dem Liefervertrag Trinkwasser und bei EWE NETZ ist diese Funktionen noch nicht nutzbar. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet.
Wie sind die neuen (Vertrags-)Konditionen / (Preis), zu denen das Trinkwasser ab 1.1.2023 abgerechnet wird?
Im Dezember erfolgt nach Vorgabe der AVBWasser V eine öffentliche Bekanntmachung mit den Konditionen, zu denen Trinkwasser ab 1.1.2023 geliefert wird. Ergänzend erhalten Sie im Januar von EWE NETZ eine Vertragsbestätigung. Dieser können Sie alle erforderlichen Vertragsdaten und Konditionen entnehmen.