EWE Energiepreise – alle Informationen auf einen Blick

Hier finden Sie alle Antworten auf Ihre Fragen und können Ihre Anliegen schnell lösen


Jetzt Abschlag anpassen

Die Energiemärkte sind nach wie vor von hohen Beschaffungskosten bestimmt. Seit der Eskalation des Ukraine-Konfliktes im Februar sind weitere Unsicherheiten auf den Handelsmärkten hinzugekommen, die auch für EWE spürbar sind. Unter Betrachtung aller Faktoren macht dies eine erneute Preiserhöhung zum 1. Juli 2022 erforderlich. 

Aufgrund der bereits erwähnten nicht nachlassenden Anspannung auf den Energiemärkten und der damit verbundenen Mehrkosten für Verbraucher, hat sich die Bundesregierung für eine Absenkung der EEG-Umlage von bisher 3,723 ct/kWh auf 0,00 ct/kWh ab dem 1. Juli 2022 entschieden. EWE gibt diese Entlastung an alle Stromkunden weiter.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich meine Zählerstände zum Stichtag 1. Juli 2022 mitteilen?

Nein, Sie müssen Ihren Zähler nicht zwingend ablesen. Wir berücksichtigen die Preisanpassung bei der nächsten Abrechnung, indem wir den Zählerstand zum 1. Juli 2022 rechnerisch ermitteln und so die alten und neuen Preise berücksichtigen.

 

Sie möchten uns Ihren abgelesenen Zählerstand mitteilen? Kein Problem. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Möglichkeiten:

Gilt die Preisanpassung für alle Tarife?
Die Preisanpassung gilt grundsätzlich für alle Tarife. Für Kunden, die sich für unsere Festpreisprodukte entschieden haben, bleibt der alte Preis bis zum Ende der Preisgarantie unverändert.
Muss ich jetzt meinen Abschlagsbetrag anpassen?

Wir empfehlen Ihnen unbedingt eine Anpassung Ihres monatlichen Abschlagsbetrages, um die finanzielle Belastung durch die gestiegenen Preise gleichmäßig auf die Monate bis zur nächsten Rechnung zu verteilen. So lässt sich eine hohe Nachzahlung gegebenenfalls vermeiden.

 

Sie möchten Ihren Abschlag ändern? Kein Problem. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Möglichkeiten:

Wie kann ich meinen Abschlag für Strom und Gas ändern?

Sie möchten Ihren Abschlag ändern? Kein Problem. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Möglichkeiten:

Warum erhalte ich eine individuelle Abschlagsempfehlung?

Zusammen mit dem Schreiben zur Preisanpassung haben wir für Sie einen individuellen Vorschlag für Ihren Abschlag unter Berücksichtigung der prozentualen Preiserhöhung erstellt. Bei gleichbleibendem Verbrauch führen die aktuellen Preissteigerungen unweigerlich zu einer Nachzahlung in der nächsten Rechnung. Wir möchten Sie vor dieser unangenehmen Überraschung bewahren und raten Ihnen daher dringend zur Anpassung Ihres Abschlagsbetrages.

 

Sie möchten Ihren Abschlag ändern? Kein Problem. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Möglichkeiten:

Wie hoch war mein Verbrauch bisher?
In Ihrer letzten Jahresabrechnung können Sie sehen, wie hoch Ihr Energieverbrauch war. Sie finden Ihre Rechnungen auch im Online-Servicebereich „Mein EWE“. Sie haben Ihre Rechnung verlegt? Gar kein Problem. Hier erhalten Sie unkompliziert ein Duplikat Ihrer letzten Jahresabrechnung. Dafür benötigen Sie Ihre Vertragsnummer. Diese finden Sie auf unseren Schreiben oder in Ihren Kontoauszügen bei der Abbuchung durch EWE.
Wie kann ich eine aktuelle Rechnung bekommen?
Wir rechnen Ihren Verbrauch jährlich ab und stellen Ihnen eine Jahresrechnung. In dieser Rechnung finden Sie Ihre Jahresverbräuche. Sie haben Ihre Rechnung verlegt? Gar kein Problem. Hier erhalten Sie unkompliziert ein Duplikat Ihrer letzten Jahresabrechnung. Dafür benötigen Sie Ihre Vertragsnummer. Diese finden Sie auf unseren Schreiben oder in Ihren Kontoauszügen bei der Abbuchung durch EWE.
Weshalb stehen auf dem Preisanpassungsschreiben Brutto- und auf der Rechnung Nettopreise?
Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, auf Rechnungen den Netto- und auf Preisanpassungsschreiben den Bruttopreis abzubilden.
Warum habe ich zu einem Vertrag zwei Schreiben zur Preisanpassung erhalten?
Wir stellen gerade auf eine neue IT-Systemlandschaft um und überführen unsere Kunden nach und nach in diese neue Landschaft. Ihr Vertrag wurde kürzlich erst in die neue Systemlandschaft überführt, deswegen hat sowohl das alte als auch schon das neue System das Schreiben an Sie versandt. Die Schreiben, in denen die Vertragsnummer mit einer 1 beginnt, sind die gültigen. Sie müssen nichts weiter tun.
Kann ich meinen Vertrag kündigen?

Sofern Sie eine Preisanpassungsmitteilung erhalten haben, können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Das fänden wir allerdings sehr schade. Als verlässlicher Partner versorgt EWE Sie mit grünem Ökostrom und CO2- neutralem Erdgas. Zusammen mit Ihnen möchten wir die Energiewende vorantreiben und das Klima schützen.

 

Bis zu welchem Datum genau Sie das Sonderkündigungsrecht ausüben können, entnehmen Sie bitte der Preisanpassungsmitteilung. Die Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist ist nicht erforderlich.

 

Da eine Lieferantenwechsel in der Regel bis zu zehn Werktagen in Anspruch nehmen kann, empfehlen wir Ihnen, uns den Kündigungswunsch spätestens 14 Tage vor Ablauf des Sonderkündigungsrechts mitzuteilen.

 

Selbstverständlich akzeptieren wir auch einen späteren, fristgerechten Eingang der Kündigung. Wenn Ihre Kündigung beispielsweise am letzten Tag Ihres Sonderkündigungsrechts bei uns eingeht, kann ein Wechsel zu einem anderen Lieferanten zum Folgetag durchgeführt werden, jedoch wird dieser Wechsel aufgrund von Bearbeitungsfristen mit leichter Verzögerung bestätigt.

 

Sofern Sie keine Preisanpassungsmitteilung erhalten haben, ist eine ordentliche Kündigung möglich. Bei einer ordentlichen Kündigung werden die normalen, vertraglich festgelegten Kündigungsfristen herangezogen.